Aus einem Keller entsteht ein Studio

Heliobus daylight shaft im unterirdischen Studio

Der Wunsch nach mehr Wohn- und Arbeitsraum brachte die Idee, das Untergeschoss auszubauen.

Früher diente der Keller als dunkler Abstellraum. Er wurde isoliert, beheizt und komplett ausgebaut; die zwei bestehenden Lichtschächte wurden vergrössert und mit Heliobus Spiegelschächten ausgerüstet.

Die Spiegelschächte reflektieren Tageslicht in das unterirdische Studio, das heute als Arbeits- und Wohnraum genutzt wird.

Der Blick aus dem Studio-Fenster fällt auf die Spiegel im Schacht und vermittelt einen Bezug nach draussen. Der Tagesverlauf wird spürbar. Sonne, Regen oder die Dämmerung werden auch im Untergeschoss erlebt. Das Gefühl für Raum und Tageszeit ist ähnlich wie in den oberen Geschossen.

Spiegelschacht im Studio
Spiegelschacht im Studio Schnitt

 

Innenansicht

Lichtschacht vor Einbau Heliobus Spiegelschacht
Vor dem Spiegelschacht Einbau
Lichtschacht nach Einbau Heliobus Spielgeschacht
Mit dem eingebauten Heliobus daylight shaft
Aussicht Heliobus Spiegelschacht
Ausblick

Aussenansicht

Spiegelschacht Aussenansicht
Heliobus daylight shaft Nordseite
Spiegelschacht Aussenansicht
Heliobus daylight shaft Nordseite