Die begehbaren Oblichter, Schweizer Baudokumentation

Ein neues Produkt in der Palette der innovativen Tageslichtsysteme von Heliobus bringt mehr natürliches Licht für innen- und untenliegende Wohnräume. Neue Raumkonzepte integrieren Untergeschosse in den Lebensraum und platzieren darin Büros, Hobby- und Spielzimmer, Schlafzimmer oder ganze Wellnessbereiche. Innert Kürze gewinnt das Untergeschoss an mehr Wohlbefinden und Lebensqualität.

Zwecks Optimierung von Ausnutzungsziffern oder der Raumaufteilung gehen Architekten heutzutage einen Schritt weiter und integrieren nicht nur Wohnraum in das Untergeschoss, sondern ziehen dieses sogar unter dem oberirdisch gelegenen Teil des Gebäudes hervor. Übrig bleibt dann nur mehr die Frage der ausreichenden Versorgung mit Tageslicht.

Die bisher vorherrschende Lösung, nämlich Lichtkuppeln aus Plexiglas, hat klare Nachteile. Einerseits ragen Lichtkuppeln aus der Umgebung heraus und sind daher ästhetisch teilweise fragwürdig, andererseits vernichten sie wertvolle Nutzfläche, wenn sie zum Beispiel auf Terrassen oder auch in Gärten installiert werden.

Genau hier setzt die Heliobus-Lösung an. Der Heliobus® glassfloor ist eine begehbare Isolierglaskonstruktion, die bündig eingebaut wird uns so eine natürliche Ausleuchtung des darunter liegenden Raumes kombiniert mit direkter Sicht zum Himmel ermöglicht. Das schwellenlose Design integriert sich harmonisch in die Umgebung, die Begehbarkeit erlaubt weiterhin die ungehinderte Nutzung der Umgebung. Besonders interessant sind diese Vorteile auch bei Terrassenbauten, da bei diesen eine ungehinderte Nutzung der Terrassen ein absolutes Muss ist.

Die Heliobus® glassfloor Bodenverglasung ermöglicht eine horizontale, begehbare, wärmegedämmte Verglasung ohne aufstehende Teile. Das schwellenlose Design eröffnet den Architekten völlig neue Lösungsansätze bei der Beleuchtung von Untergeschossen mittels Tageslicht.

   

Eine Fülle an Optionen lässt kaum Wünsche offen. Die geprüfte Rutschhemmung stellt sicher, dass auch bei Regen keine Unfälle passieren, Mattglas garantiert die Privatsphäre, die Beheizbarkeit sorgt für ungestörten Lichteinfall auch im Winter usw. Einzigartig ist jedoch die Möglichkeit, eine objektspezifisch konstruierte Leibungsverspiegelung am glassfloor anzubringen, die das einfallende Tageslicht auch in die Tiefe des Raumes umlenkt.

Technisch betrachtet handelt es sich beim glassfloor um eine Chromstahlzarge, rechteckig in Gehrung dicht verschweisst, werkseitig voll wärmegedämmt, mit eingeglastem Isolierglas. Es sind fünf Standardmasse erhältlich, es können jedoch auch massgefertigte Lösungen angeboten werden. Auch der Einbau ist denkbar einfach und kann problemlos durch einen Flachdachspezialisten erfolgen.

Umfassende Infos und Unterlagen gibts auf www.heliobus.com sowie am Messestand an folgenden Daten/Orten:

 

12.-20.03.2011 Habitat & Jardin, Lausanne
25.-27.03.2011 Immo-Messe, St. Gallen
14.-17.04.2011 Bauen + Wohnen, Wettingen
01.-04.09.2011 Bauen + Modernisieren, Zürich
29.09.-02.10.2011 Bauen + Wohnen, Luzern
24.-27.11.2011 Hausbau- und Energiemesse, Bern