Wenn Heliobus fischt

Datum: 01. 01. 2014
Sie wollen Bachforellen fischen oder nur beobachten? Wir zeigen Ihnen wie.

Die Gemeinde Brunnen SZ hatte mit dem Ausbau der Bahnhofstrasse eine besondere Herausforderung zu bewältigen. Weil ein Bach auf einer Länge von 80 Metern unter der Strasse fliesst, musste eine unterirdische Fischpassage mit Tageslicht geschaffen werden. Ziel war es, dass die Bachforellen wieder ungestört bachauf- und bachab schwimmen können.

Das Heliobus-Team realisierte in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Baumann Hedinger Zurfluh eine elegante und praktische Tageslichtlösung. Vier Glasschächte - gleichmässig verteilt entlang der Bahnhofstrasse - bringen Licht in den unterirdischen Wasserkanal. In den Schächten integrierte Lüftungsschlitze sorgen dafür, dass möglichst wenig Wasser an der Glasoberfläche kondensiert. Die Gläser sind begehbar und teils mit Rutschhemmungen ausgestattet.

Die Fische freut's - ebenso die Fischer. Sie haben sich für diese «fischfreundliche» Heliobus-Lösung eingesetzt. Auch Passanten bleiben verblüfft stehen und beobachten das bunte Treiben der Bachforellen.

Unterlagen und Bilder