HSG untersucht

Datum: 01. 01. 2014
Heliobus fragte, die HSG untersuchte. Im Rahmen eines Integrationsseminares durchleuchtete rund ein Dutzend HSG-Studierende die Firma Heliobus und beschäftigte sich vertieft mit der Frage «Nachhaltig Wachsen – aber wie?».

Unter Leitung von Dr. Jürgen Spickers, Lehrbeauftragter am Institut für Betriebswirtschaft, untersuchte die Studiengruppe die relevanten Märkte und entwickelte adäquate Strategieansätze. Fazit: Heliobus hat viel Marktpotential und gute Chancen, sich als Daylight Company erfolgreich zu positionieren.

Ende Mai präsentierte ein Dutzend HSG-Studentinnen und Studenten der Hochschule St.Gallen ihre Ideen zur Wachstumsstrategie der Heliobus AG. Unter Leitung von Dr. Jürgen Spickers, Lehrbeauftragter am Institut für Betriebswirtschaft, analysierten die Studierenden die relevanten Märkte, schätzen Umsatzpotenziale und entwickelten Marketing- und Vertriebsstrategien.

Die Studierenden zeigten viel Engagement, Kreativität und teils überraschende Lösungsansätze. Damit sich Heliobus als führende Daylight Company noch erfolgreicher positionieren kann, schlugen sie einen gestaffelten, geografischen Ausbau des Vertriebsnetzes vor.

Zur Steigerung der Bekanntheit präsentierten sie zum Beispiel ein Sponsoring-Engagement mit der Organisation «Liter of Light» oder einen Kinospot, der einen speziellen Lichteffekt erzeugt.

«Wir sind den Studierenden sehr dankbar für Ihre fundierten Analysen und guten Ideen», so Rudolf Signer, CEO der Heliobus AG. «Wir werden diese Erkenntnisse intern diskutieren und in unsere längerfristigen Überlegungen und nächsten Entwicklungsschritte einbeziehen».

Für die Studierenden bot der Gewerbetrieb auf dem Weg zum Industrieunternehmen die Möglichkeit, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.

Zum IfB-HSG