Light Guide leitet Tageslicht ins Innere von Gebäuden

Der Heliobus Light Guide bringt Tageslicht in innen liegende, dunkle Räume und ermöglicht so ein völlig neues Raumnutzungskonzept. Die Erschliessung des Gebäudes kann vertikal oder horizontal erfolgen.

Das Prinzip

Das Tageslicht wird entweder an der Fassade oder am Dach mit speziellen Vorrichtungen eingefangen und über Hohllichtleiter nahezu verlustfrei über viele Meter dorthin transportiert, wo es benötigt wird.

Die gezielte Auslenkung in den tageslichttechnisch benachteiligten Räumen oder Zonen erfolgt mittels spezieller Lichtauslenkmodule, die auch seriell angebracht werden können. Dabei kann nicht nur die abgegebene Lichtmenge geregelt, sondern auch die Lichtqualität beeinflusst werden. Durch die Wahl unterschiedlicher Diffusoren ist es sogar möglich, Sonnenstrahlen zu transportieren und an Wände und Decken zu zaubern.

Der Hauptnutzen von Light Guides ist die zonenübergreifende Versorgung von Gebäuden mit Tageslicht, aber auch der Kontrastausgleich, wie er bei tiefen Räumen auftritt. Diffuslicht, wie es bei bedecktem Himmel herrscht, reicht vollkommen aus, direkte Sonneneinstrahlung verbessert den Effekt, ist aber für die einwandfreie Funktion nicht ausschlaggebend.